Arbeitszeit

Teilzeitbeschäftigung

Im Jahr 2012 arbeiteten 57% der kantonalen Angestellten zu einem reduzierten Beschäftigungsgrad. Damit ermöglicht der Arbeitgeber Kanton Zürich insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

In Absprache mit ihrer vorgesetzten Stelle vereinbaren die Teilzeitbeschäftigten, an welchen Tagen wieviele Stunden zu leisten sind (Regelarbeitszeit). Ein 50%-Pensum kann zum Beispiel mit vier Stunden zwölf Minuten von Montag bis Freitag oder aufgeteilt auf zweieinhalb Tage geleistet werden. In beiden Fällen beträgt die gesamte Arbeitszeit pro Woche 21 Stunden (Sollarbeitszeit).

Teilzeitangestelle müssen sich bewusst sein, dass zum Beispiel die Altersvorsorge kleiner sein wird oder auch das Dienstaltersgeschenk reduziert wird. An Feiertagen wird die "Feiertagsgutschrift" entsprechend dem Beschäftigungsgrad reduziert.