Krankheit/Unfall

Case Management

Wenn verunfallte oder erkrankte Mitarbeitende voraussichtlich länger als zwei Monate ganz oder teilweise arbeitsunfähig sind, wird der Einsatz eines Case Managements geprüft. Sinn und Zweck des Case Managements ist es, den betroffenen Mitarbeitenden eine möglichst rasche Rückkehr an den bisherigen oder allenfalls angepassen Arbeitsplatz zu ermöglichen und damit Invalidisierungen zu vermeiden. Für die individuelle Begleitung der Mitarbeitenden werden in der Regel externe Case Manager eingesetzt. Zuständig für die Durchführung eines Case Managements sind die Direktionen.