Lunch-Check Karte

Die Mitarbeitenden der kantonalen Verwaltung haben die Möglichkeit, eine Lunch-Check-Karte zu beziehen, sofern ihnen keine interne vom Arbeitgeber verbilligte Verpflegungseinrichtung (Kantine o.ä) zur Verfügung steht. Der auf einem eigens eingerichteten Lunch-Check-Konto gutgeschriebene Verpflegungsbeitrag beträgt bei einem Vollzeitpensum 250 Franken pro Monat, wovon den Mitarbeitenden jeweils 125 Franken vom Lohn abgezogen werden. Bei Teilzeitangestellten reduziert sich der monatliche Verpflegungsbeitrag bzw. der anteilsmässige Lohnabzug entsprechend dem Beschäftigungsgrad.

Die Mitarbeitenden können die Lunch-Check-Karte (Debitkarte) in zahlreichen Restaurants einsetzen. Sie ist persönlich, d.h. sie darf nicht an Dritte weitergegeben werden.

Die Lunch-Check-Karte ist ab 1. Januar 2016 erhältlich und ersetzt die bisherigen Lunch-Checks in Papierform. Diese behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Das Bestellformular für die Lunch-Check-Karte wird neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit den Eintrittsunterlagen abgegeben.

Im Verzeichnis der Lunch-Check-Vereinigung ist bei den Restaurants vermerkt, ob die Lunch-Check-Karte akzeptiert wird.