Spesen

Als Spesen gelten die Auslagen, die den Mitarbeitenden in Ausübung ihrer Tätigkeit am Amtssitz oder auf Dienstreisen anfallen.

Vergütung

Auslagen, die mit der Ausübung einer dienstlichen Tätigkeit anfallen, werden in der Regel gegen ensprechenden Beleg vergütet. Die Mitarbeitenden sind verpflichtet, ihre Spesen möglichst tief zu halten. Grundsätzlich sind für Dienstreisen öffentliche Verkehrsmittel zu benützen.

Bei berechtigter Benützung des Privatfahrzeuges beläuft sich die Kilometerentschädigung seit dem 1. Januar 2009 auf 70 Rappen für Autos, 40 Rappen für Motorräder und 30 Rappen für Motorfahrräder und Fahrräder. Wird das private Fahrzeug täglich für den Arbeitsweg benutzt, werden nur die zusätzlich zum normalen Arbeitsweg zurückgelegten Kilometer vergütet.

Spesen für öffentliche Verkehrsmittel

Für Dienstreisen können im Bereich des Zürcher Verkehrsverbundes Billette zweiter Klasse, ausserhalb des Verbundgebietes solche erster Klasse verrechnet werden.

Mitarbeitende, die regelmässig dienstlich öffentliche Verkehrsmittel benützen, erhalten die Kosten eines Halbtaxabonnementes vergütet. Konkret gilt folgendes Vorgehen:

Falls im voraus feststeht, dass Billet-Spesen über dem doppelten Preis des Halbtaxabonnements anfallen, werden die Kosten für ein Halbtaxabonnements für das betreffende Jahr vergütet und es können von Anfang an nur die Halbtax-Preise verrechnet werden.

Ist im voraus unklar, in welchem Umfang Bahnspesen anfallen, werden bis zu einem Gesamtbetrag in der Höhe des doppelten Preises eines Jahres-Halbtaxabonnements die Kosten für Einzelbillets auf der Basis des vollen Preises vergütet. Darüber hinaus werden nur noch die Billetkosten gemäss Halbtaxpreis vergütet. Es ist Sache der Mitarbeitenden, die bereits aufgelaufenen Spesen zusammenzuzählen und ab Erreichen der Limite nur noch Halbtax-Preise zu verrechnen.

Bezug von SBB-Tickets über SBB-Businesstravel - nur für Dienstreisen

Mitarbeitende der kantonalen Verwaltung, die für eine Dienstreise die Bahn beanspruchen, können sich für die Bestellung von SBB-Tickets an die/den Reiseverantwortliche/n ihrer Organisationseinheit wenden. Die Finanzverwaltung hat mit der SBB einen Rahmenvertrag für die elektronische Bestellung von SBB-Tickets, Abos usw. abgeschlossen. Die elektronische Bestellung von Tickets im Zusammenhang mit Dienstreisen bringt den Mitarbeitenden des Kantons verschiedene Vorteile. Zudem kommt die Organisationseinheit in den Genuss eines Rabattes.

Zugriffsberechtigte zum Intranet finden auf dem Intranet der Finanzverwaltung (Finanzdirektion/Finanzverwaltung/Systeme/SBB Businesstravel) weiterführende Informationen.